save the date: symposium nuances now oct 11

Het Voorval - Armando en de mythe / The Myth of Armando

Ein deutscher Soldat wird von einem Jungen erstochen, den er in einem Wald verfolgt hatte: es ist dieses Ereignis, das Fragment einer Erinnerung oder eines Mythos, auf das sich der Filmtitel „Het Voorval" bezieht und um das das umfangreiche Werk des Künstlers „Armando“ (1929-2018) obsessiv kreist. Der außerordentlich produktive und facettenreiche Maler, Bildhauer, Autor und Dichter wurde unter seinem Pseudonym zur prägenden Figur der Nachkriegskunst in den Niederlanden. Das Regieduo Swierstra/Minneboo arbeitet mit der Faszination des Enigmas „Armando“, ohne ihr zu erliegen. Stattdessen konfrontieren sie den Künstler mit dem mythischen Bild, das er von sich erschaffen hat. In dem Maße, wie die Grenze zwischen Täter und Opfer verschwimmt und die Kamera in Armandos Augen nach Antworten sucht, kämpft der Künstler für die Autonomie seiner Kunst. An der Schwelle zum Tod zeigt er sich gleichzeitig verletzlich und unbeugsam. Wie Detektive in einem guten Krimi versuchen die Filmemacher anhand der Indizien – Armandos Bilder, Blicke und Worte – die unheimliche Geschichte zu rekonstruieren.

(sth)

Sjors Swierstra und Roelof Jan Minnebo

Sjors Swierstra, geboren 1982, studierte Kulturgeschichte in Groningen und schrieb seine Ab-schlussarbeit über Armandos literarisches Werk. 2009 führte er Regie bei seinem ersten dokumentarischen Kurzfilm. Seine Dokumentation „The World According to Monsieur Khiar“ (2015) — ein Film über den Kriegsfotografen Jeroen Robert Kramer —erhielt Nominierungen beim Netherlands Film Festival („Goldenes Kalb“ für den besten dokumentarischen Kurzfilm), beim Prix Europa (Best TV Documentary Award) und für den IDFA Dutch Doc Award. Swierstra arbeitete außerdem als Kurator beim Museum Oud Amelisweerd (MOA), das die Armando-Sammlung beherbergt.

Roelof Jan Minneboo, geboren 1965, ist Kurator, Drehbuchautor und Script Consultant für Spielfil-me. Der Film „Corn Island“, für den Minneboo gemeinsam mit dem georgischen Regisseur Giorgi Ovasjvili das Drehbuch verfasste, wurde 2014 beim Karlovy Vary Film Festival ausgezeichnet und war 2015 auf der Shortlist für einen Academy Award. Darüberhinaus schrieb Minneboo unter anderem die Drehbücher für „The Gentle Indifference of the World“ (Un Certain Regard Cannes) und das 2017 mit dem Edison Award ausgezeichnete Musikvideo „We zijn er“ des niederländischen Künstlers Typhoon.