Sabine Rollberg

Sabine Rollberg ist seit 2008 Professorin für künstlerische Fernsehformate, Film und Fernsehen an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Nach Promotion und Volontariat beim WDR war sie als Redakteurin beim WDR tätig. Von 1989 bis 1994 war sie ARD-Korrespondentin in Paris und von 1994-97 ARTE-Chefredakteurin in Strasbourg. Ab 1999 war Sabine Rollberg ARTE-Beauftragte und Redaktionsleiterin ARTE/3Sat für den WDR tätig; zwischen 2005 und 2008 Abteilungsleiterin der Kulturkanäle des WDR. Von 2008 bis 2018 war sie Redaktionsleiterin WDR/ARTE. Erhalt und Pflege des Kino-Dokumentarfilms als Bestandteil öffentlich-rechtlicher Fernsehprogramme liegen Sabine Rollberg besonders am Herzen. So unterstützt sie unbeirrt vom zunehmenden Quotendruck der Sender und der allgemeinen Kommerzialisierung der Programme eigenwillige und unangepasste Dokumentarfilmprojekte – stets fokussiert auf kritische Themen und ihren gesellschaftlichen und kulturellen Wert. Sie erhielt von der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm im Herbst 2009 den Preis Dickes Fell.